Jonsereds Trädgårdar

Nachgebauter Gutshofgarten aus dem 19. Jahrhundert. Vier verschiedene Gartenquartiere – ein Formgarten, ein Gemüsegarten, ein englischer Rosengarten und ein klassischer englischer Garten, sowie ein schottischer Heidenanbau, ein Apfelhain und ein Ausstellungsgarten.

Café
Kulturmilieu
Wanderweg
Wegbeschreibung

Jonsereds Trädgårdar ÖFFNUNGSZEITEN

Woche
Jahr
27 Sep Mo28 Sep Ti29 Sep Mi30 Sep Do01 Okt Fr02 Okt Sa03 Okt So
24 STUNDEN AM TAG GEÖFFNET
24 STUNDEN AM TAG GEÖFFNET
24 STUNDEN AM TAG GEÖFFNET
24 STUNDEN AM TAG GEÖFFNET
24 STUNDEN AM TAG GEÖFFNET
24 STUNDEN AM TAG GEÖFFNET
24 STUNDEN AM TAG GEÖFFNET

Preisgekrönter Gutshofgarten

Jonsereds Trädgårdar ist ein frei nachgebauter Gutshofgarten aus dem 19. Jahrhundert, in direktem Anschluss an den Gutshof Jonsered. Die Gartenanlage wurde 2014 eingeweiht und 2015 als Park des Jahres in der Kategorie „nachgebaute Parks“ ausgezeichnet. Die ökologischen Gärten, in welchen man die Vielfalt stets verbessert, bestehen aus vier verschiedenen Quartieren – der Formgarten, der Gemüsegarten, der englische Rosengarten sowie der Ausstellungsgarten mit den Ruinen. Führungen müssen im Voraus gebucht werden.

Der Ausstellungsgarten wurde von der britischen Gartenautorin Susie White gestaltet. Sie zeichnete einen klassischen englischen Garten, der 2017 in Zusammenarbeit mit Trädgårdsresan und The Yellow Book angelegt wurde. Diese Anlage ist Trädgårdsresans grosser Stolz! Peter Svenson, Gärtner bei Jonsereds Trädgårdar, half Trädgårdresan beim Export eines westschwedischen Gartens in den Nordosten Englands. Dieser Garten ist Teil eines internationalen Kulturaustauschs.

In den Gärten gibt es Bienenstöcke und in Zusammenarbeit mit dem Bienenfonds verkauft der lokale Imker den hier produzierten Honig während verschiedenen Veranstaltungen im Verlaufe des Jahres. Hier werden auch Sommertheatervorstellungen aufgeführt und Gartenausstellungen durchgeführt, ebenfalls kann man Pflanzen kaufen. Auch das neu gebaute Café kann man besuchen. Eine Toilette ist vorhanden. Hunde an der Leine sind willkommen. Kostenlose Parkplätze für Autos und Busse sind vorhanden. Gute Verbindungen mit Pendelzügen ab Göteborg. Die Zugänglichkeit in den Gärten und im Café ist gut, somit ist ein Besuch mit Rollstuhl oder Kinderwagen möglich.

Vom Import eines klassischen, englischen Gartens nach Jonsered, Göteborg, bis hin zum Export eines westschwedischen Gartens nach Gateshaed, Newcastle!